Für die Subscribe 8 sind nun endlich Tickets erhältlich. Ihr findet sie auf der Konferenzseite – natürlich gleich nach all den anderen wichtigen Informationen rund um das Event.

Und falls ihr Euch nun anmeldet: Denkt daran, dass die Subscribe nicht nur für Euch gestaltet ist – sondern auch von Euch. Also reicht fleißig Vorträge ein oder beteiligt Euch an der Workshop-Planung im Sendegate.

Wir freuen uns auf Euch!

sub8

Die Subscribe 8 findet – wie ja schon lange geplant  – vom 14. bis 16. Oktober 2016 in München statt. Alles Wichtige haben wir Euch bereits vor einiger Zeit auf der Konferenzseite zusammen gestellt. Hier nun einige neue Vorabinfos für alle (potenziellen) Teilnehmer_innen.

Workshops & Vorträge

Die Teilnehmer_innen gestalten die Subscribe 8 aktiv mit. Um das zu ermöglichen, sammeln wir im Sendegate wieder Workshop- und Themenvorschläge für das Nachmittagsprogramm. Wir freuen uns auf rege Beteiligung!

Vorträge für das Vormittagsprogramm könnt ihr ebenfalls gerne einreichen. Diese sammeln wir über unser zentrales Programmtool hier: CfP Subscribe 8. Vorträge kuratieren wir stärker als die Workshops und setzen uns direkt mit Euch in Verbindung, um gemeinsam mit Euch Details zu planen.

Bitte beachtet, dass wir nur Beiträge von (angemeldeten) Teilnehmer_innen einplanen. In den vergangenen Jahren kam es hier öfters zu Misverständnissen. Das Programm soll von den Teilnehmer_innen für die Teilnehmer_innen gestaltet werden. Bei Vorträgen machen wir in einigen Fällen Ausnahmen; bei den Workshops nicht.

Tickets

Was wir Euch leider noch nicht bieten können sind Tickets. Das hat einen ganz einfachen Grund: Uns fehlt ein wichtiger Baustein für die Kalkulation. Da wir den Preis wieder auf reine Kostendeckung hin gestalten möchten, um möglichst vielen die Teilnahme zu ermöglichen, müssen wir natürlich alle Informationen verlässlich vorliegen haben.

Wir bemühen uns aber, die Ticketpreise ähnlich wie zur Subscribe 7 zu staffeln (Ermäßigt: 70 Euro / Normal: 90 Euro / Förder: 110 Euro; zusätzliche Spezialstufen) und den Verkauf möglichst bald zu starten. Das Ticket beinhaltet dann bereits Essen und Getränke für die Dauer der Konferenz.

Bitte lasst Euch trotz verzögertem Start des Ticketverkaufs nicht davon abhalten, Euren München-Aufenthalt zu planen und auch Eure Beiträge für die Konferenz (siehe Links oben) zu gestalten, wenn ihr wisst, dass ihr an der Subscribe 8 teilnehmen möchtet.

Langsam schwingt sich das Sendezentrum ein und ist am ersten Tag der #rpten in der Main Hall (auf Eurem Plan als E01 zu finden) vor allem ein Ort zum Ankommen, Treffen und Diskutieren.

Die Podcastpat_Innen – das spirituelle Herzstück des Sendezentrums – nehmen heute auch schon ihre Arbeit auf. Von 15 – 17 Uhr könnt ihr hier erst an einer Konzeptvorstellung teilnehmen und ab 16 Uhr mit den Pat_Innen Eure ganz eigenen Anforderungen und Fragen für den Podcasting-Einstieg diskutieren.

Um 18 Uhr folgt Kulturkapital von Tine Nowak (@tinowa), zu Gast ist Dominik Landwehr.
Anschließend – ab 19 Uhr – nimmt sich Dirk Landwehr dem Digital Brainstorming an, mit seinem Gast: Tine Nowak.

Auch danach ist bis 22 Uhr noch viel Zeit, um sich in der kuschligen Sendezentrums-Lounge  mit den Podcaster_Innen ins Gespräch zu kommen.

Ihr könnt nicht auf der #rpten sein und wollt trotzdem zuhören? Kein Problem. Nutzt diesen Stream und klinkt Euch live dazu: http://stream.studio-link.de/sendezentrum

Nach einem Jahr Pause sind wir dieses Jahr wieder mit einem klein-kuschligen Sendezentrum auf der re:publica vertreten. Wir haben dabei unser Konzept sehr stark überarbeitet und probieren etwas Neues aus. Ausgangspunkt ist, dass der “klassische” Aufbau eines Sendezentrums – mit Bühne und Zuschauerraum – wunderbar auf einen Chaos Communication Congress passt, sich jedoch weniger gut in die re:publica einfügt. Dennoch sehen wir großen Bedarf, das Thema Podcasting auch auf der re:publica vom 2. bis 4. Mai begeisternd zu präsentieren.

Unsere Idee sieht nun so aus:

HUB und Rudelpodcast

In erster Linie ist das Sendezentrum dieses Mal ein  Sammelpunkt – “HUB” – für alle Podcastinteressierten. Der Ort, an den man geht, wenn man etwas über Podcasts erfahren oder dazu beitragen möchte.

Dass wir keine Bühne haben, bedeutet nicht, dass man nicht Podcasts aufnehmen kann: das bewährte Konzept des runden “Podcasttisches” wird nun in ein Podcastsofa verwandelt. Hier gibt es wie gewohnt die Möglichkeit geben, schnell mit bis zu 8 Leuten (Rudelpodcast!) eine Sendung mit von uns gestellter Technik aufzuzeichnen und live zu versenden.

Das Sendezentrum wird intim!

Der Clou: Wir bauen keine PA auf und versuchen gar nicht erst gegen die ohnehin lärmende Halle anzureden. Stattdessen besinnen wir uns auf unsere eigentliche Stärke: das eher vertraute und persönliche Gespräch, personal media, das direkt in den Kopf der HörerInnen projiziert wird. Das werden wir erreichen mit: Kopfhörerfunkstrecken. Wir bekommen dafür genau die Technik gestellt, die in den letzten Jahren auf der re:publica für die “silent stages” eingesetzt wurde: Bisis zu 25 Kopfhörer, die kabellos die gerade laufende Sendung übertragen. Mit diesen kann man sich entweder vor dem kleinen Studio niederlassen, oder auch etliche Meter durch die Halle wandeln und dennoch dem eigentlichen Inhalt lauschen. Wir sind gespannt, wie sich das in der Praxis bewährt.

Programm

Auch ein Programm wird es geben: U.a .ist das furios auf dem 32C3 gestartete Projekt der Podcastpat_innen im Sendezentrum mit einem täglichen Workshopangebot von 15 – 17 Uhr vertreten. Natürlich gibt es auch ein Sendegate-Treffen – am Dienstagabend, 3. Mai ab 19 Uhr. Die Podcastcouch soll aber auch für Eure Projekte offen stehen: richtet Anfragen ab sofort gerne an uns. Ihr findet den aktuellen Programmplan für die drei Tage im Sendegate.

Mittendrin

Wir sind zuversichtlich, dass dieses schlanke, clevere Setup den Nerv der re:publica gut treffen wird, zumal wir erstmals mit einem Sendezentrum wirklich im Zentrum (der Haupthalle) angesiedelt sind. Wie üblich freuen wir uns, wenn ihr nicht nur vorbei schaut, sondern auch aktiv mithelft.

Das Sendezentrum steht und hat den Betrieb beim #32c3 aufgenommen.

Video und Audio von der Bühne könnt ihr folgen unter: http://streaming.media.ccc.de/32c3/sendezentrum/

Dem Audio vom Podcasttisch könnt ihr hier folgen: http://streaming.media.ccc.de/32c3/podcastertisch/

Und was könnt ihr da so hören und sehen? Das haben wir in unserem Fahrplan aka Programm zusammen gefasst: https://frab.das-sendezentrum.de/en/32c3/public/schedule

Viel Spaß!

War ja klar… vier Tage Congress und alles durchgewirbelt. Von unserem ursprünglichen Plan für den Abschlusstag ist gar nicht so viel übrig geblieben. Aber ein paar Dinge gibt es noch:

Live auf der Bühne: #31C3-Tag 4 – Dienstag, 30.12.2014

  • 14 Uhr: C3S “cultural comments”
  • 15 Uhr: Die Sondersendung – Interaktiver #31c3-RoundUp (Claudia Krell, Ralf Stockmann, Tim Pritlove)

Den gesamten Plan für alle vier Tage gibt es hier.

Live vom Podcaster-Tisch: #31C3-Tag 4 – Dienstag, 30.12.2014

Den aktuellsten Plan des Podcastertischs gibt es im Sendegate-Thread.

Viel Spaß heute noch – und vielen Dank an alle, die uns vor Ort oder durch schieres Hören unterstützt haben! Es war ein Fest!

Tag 3: Die Winkekatzen-Familie hat Zuwachs bekommen. Und ein très chicer Ultraschall-Aufsteller, eigens produziert mit dem Laser des FAU FabLabs im Hack-Center, ziert nun die Bühne.

Die Live-Streams in Video und Audio findet ihr wieder hier. Vor allem könnt ihr Euch vor Ort live im Garderobenfoyer 1 des CCH anschauen, was hier so passiert. Heute freuen wir uns besonders über mitgebrachte Naturalien in Form von Kaffee, Mate, Kaffe oder Mate. Süßes Backwerk geht aber auch.

Auf der Bühne sind am Mittag Workshops zum Podcasten zu Gange, später gibt es bis in die Nacht hinein so die ein oder andere bescheidene Live-Sendung.

Live auf der Bühne: #31C3-Tag 3 – Montag, 29.12.2014

Den gesamten Plan für alle vier Tage gibt es hier.

Live vom Podcaster-Tisch: #31C3-Tag 3 – Montag, 29.12.2014

14 Uhr: Was wichtig ist (Sebastian Fiebrig/ @saumselig und Aljoscha)
15 Uhr: Kulturpessimisten (@vanilla_chief @BigMcIntosh91 @jangiessmann)
17 Uhr: Ohren Nahrung 08 – “Feminismus” mit @dieKadda
20 Uhr: @jangiessmann und @AndiH quatschen ne Runde
21 Uhr: ZwangsCHast (@nerdinand und @nethad)

Den aktuellsten Plan des Podcastertischs gibt es im Sendegate-Thread.

Ein erster Congresstag liegt hinter uns und hat auch schon ein paar Spuren hinterlassen. Wir machen aber fröhlich weiter, treten ab und zu gegen die Technik oder lösen Probleme durch schiere analoge Körperbetätigung.

Die Live-Streams in Video und Audio findet ihr wieder hier. Oder kommt im Garderobenfoyer 1 des CCH vorbei – bringt gerne Mate oder Schoki mit.

Auf der Bühne gibt es wieder ein straffes Programm mit Workshops zum Podcasten, Live-Sendungen und Community-Treffen.

Live auf der Bühne: #31C3-Tag 2 – Sonntag, 28.12.2014

  • 13 Uhr: Podcasten unter Linux? Podcasten unter Linux! (Johannes Mueller)
  • 15 Uhr: Podlove Publisher (Tim Pritlove)
  • 17 Uhr: Staatsbürgerkunde (Martin Fischer mit Gästen Martin Haase & Constanze Kurz )
  • 19 Uhr: Logbuch Netzpolitik (Linus Neumann, Tim Pritlove; Gäste: Thomas Lohninger, Andre Meister)
  • 20.30 Uhr: Die Sondersendung: Assemblies! (Ralf Stockmann, Claudia Krell)
  • 22 Uhr: Die Sendegate-Technikschau: Mitbringen, zeigen, ausprobieren
  • 00 Uhr: Live-Übertragung der Fnord News Show

Den gesamten Plan für alle vier Tage gibt es hier.

Live vom Podcaster-Tisch: #31C3-Tag 2 – Sonntag, 28.12.2014

Den aktuellsten Plan des Podcastertischs gibt es im Sendegate-Thread.

Der Weihnachts-Countdown läuft… viel wichtiger aber: damit steht auch der 31C3 quasi direkt vor der Tür. Das Sendezentrum – zumindest der Hardware-Teil – ist schon in Hamburg angekommen.

Sendezentrum

Die Wetware folgt am 26.12. – und dann geht es auch gleich los. Aufbauen, Kabel legen, Stimmen ölen, Panzertape komischen Verwendungen zuführen, Funkverbindungen ausrichten, mit Sugru spielen, … Im Sendezentrum sind dann wieder alle herzlich Willkommen, die sich in irgendeiner Form mit Podcasten beschäftigen und Gleichgesinnte suchen. Der Podcastertisch und die Podcast-Bühne stehen für Produktionen parat. Wie, wo, was steht hier und im Sendegate. In den entsprechenden Sendegate-Threads sind auch Anmeldungen möglich. Beim Podcasttisch ergeben diese direkt den Sendeplan; bei der Bühne laufen die Vorschläge zunächst durch das Programmkommittee und wir erstellen noch (rechtzeitig!) den Sendeplan.

Gesucht werden auch wieder Helfer, die sich ein wenig um die Audiotechnik am Podcasttisch kümmern, Aufnahmen auf der Bühne betreuen oder als Kamerakind die Videoaufnahme betreuen. Wir freuen uns über jeden, der Das Sendezentrum vom 27. bis zum 30.12. ein wenig unterstützt. Wer schon am 26. beim Aufbau mit anpacken oder am 30. beim Verpacken helfen kann, ist ebenso gern gesehen. Auch dafür bitte einen Blick ins Sendegate werfen.

Das Sendegate ist online. Ja… wie, jetzt? Als #sendegate kursierte es schon seit der #rp14 – als Gerücht, als Idee, als Hoax. Und als manche ziemlich nervendes unerklärliches Etwas.

Das war natürlich – NA-TÜR-LICH! – alles nur die langsame, kontinuierliche Vorbereitung zum fulminanten Start: Denn das Sendegate hat sich nun als Podcasting-Community materialisiert.

Sendegate ScreenshotIn diesem schönen Discourse-Board (Dont’ call it Forum!) dürfen sich sowohl Sendende als auch Hörende aufgehoben fühlen. Wer Podcasts produziert, stößt hier auf Lösungen zu seinen Problemen, bekommt Hilfestellung und findet Antworten auf Fragen, die er vielleicht nie hatte. Wer Podcasts hört, ist mit Meinungen, Feedbacks, Anregungen, etc. höchst gern gesehen. Neue Debatten sind stets willkommen. Einige Projekte wie Podlove, Ultraschall, Auphonic und auch die Shownote haben zudem ihre eigenen Bereiche für… alles! Mit knapp 230 Nutzern, 120 Themen und 1.200 Beiträgen in den ersten zehn Tagen macht das Sendegate seinen Job auch erstmal ziemlich gut. Wir sind ziemlich beeindruckt vom angestauten Redebedarf und den sehr interessanten Diskussionen, die sich schon ergeben haben.

Aber: Kommt und schaut selbst. Schreitet durchs Sendegate.

Wir freuen uns auf Euch!