Das Sendezentrum auf dem 30C3

Nachdem hier seit der re:publica nicht mehr viel passiert ist, freuen wir uns, Euch die Fortsetzung des Projektes anzukündigen, denn wir werden eine Neuauflage der Sondersendung auf dem 30. Chaos Communication Congress, dem 30C3 in Hamburg Ende dieses Jahres durchführen.

Das beutetet konkret: es wird vier weitere Ausgaben der Sondersendung geben und natürlich wird der Fokus, wie sollte es anders sein, auf dem Congress und seinem Geschehen liegen.

Wir suchen auch noch Mitstreiter: wer Lust hat, uns organisatorisch zu verstärken oder gar in der Redaktion zu helfen, soll sich bitte melden. Wir wollen auf ein möglichst großes Team setzen und brauchen vor allem Unterstützung beim Management der Bühne und des gesamten Bereichs.

Wer uns auf der re:publica live erlebt hat wird schnell merken, dass wir uns vergrößert haben. Wir haben eine recht große Bühne und davor Platz für gut 60 Zuschauer. So können wir die Sendung auch in angemessener Atmosphäre durchführen. Wir senden täglich voraussichtlich von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr (solange der 30C3-Fahrplan nicht veröffentlicht ist, sind wir noch ein wenig vorsichtig mit finalen Festlegungen).

 

8 Gedanken zu „Das Sendezentrum auf dem 30C3

  1. Am letzten Tag ist um 20:30 noch Netz zu haben recht unwahrscheinlich.

    Ihr könntet natürlich auch Tag 0 bis 3 senden und die erste Sendung als Vorschau und Stimmungsbild vom Aufbau machen.

  2. Da ich gerade nicht genügend Zeit für wirklich anständigen Diskordianismus habe, würde ich gerne bei diesem Projekt mithelfen. Prinzipiell bin ich für alles zu haben und für fast nichts zu schade.

    elektrobier

  3. Hey,

    ich bin Florian. Ich finde die Pläne der Sondersendung für den 30c3 klasse, falls ihr noch ein Paar tatkräftige Hände für die Umsetzung braucht, sagt Bescheid.

    Ich komme aus Hamburg und könnte somit auch schon vor dem 27.12. bei dem Aufbau helfen. Neben dem Schleppen von Kisten bin ich auch anderweitig einsetzbar, eventuell nach einer kurzen Einweisung.

    Kurz zu meinem Background: Ich bin Maker und Podcaster. Wenn Interesse besteht könnte ich auch meinen selbstgebauten Lasercutter mitbringen, mit dem man zum Beispiel Logos in Holzbretter eingravieren kann.

    Viele Grüße,

    Florian
    (ADN: @1337)

  4. Hallo,

    ihr habt nach Themenvorschlägen im Lautsprecher “LS012 Das Sendezentrum” für den 30C3 gefragt.
    Ich fände folgende Themen spannend:
    – aktueller Status und Foo aus dem NOC/POC/*OC/*
    – länglicher Podcast/Videocast über:
    — den (technischen) Aufbau (ggf. Bewegtbild aus den Ecken und Winkeln wo Kabel/Gerät/Gedöhns im Hintergrund werkeln)
    — die Arbeit des Streamingpersonals (besonders die am Video/Audiomischpult)
    — Berichte zur Rohrpost!
    – Bericht von Anwohnern/Einheimischen/Außen, wie sie die Veranstaltung so sehen (oder der Oberbürgermeister oder so)
    – Metaberichte für die Daheimgebliebenen (z.B. “Zwischentöne” – Situation vor/nach Vorträgen oder an Orten auf dem Congress in der Art von NoComment-TV)

    Viel Spaß bei Eurer feinen Arbeit!
    Borzel

  5. Moin,

    finde Eure Projekte klasse und unterstütze gern wo ich kann. Bin nach Einweisung bestimmt für niedere HiWi-Tätigkeiten geeignet. Bin von Freitag bis Montag mit Chromebook (hoffe Ihr ertragt das) und iPad vor Ort.

    Gruß

    Thorsten

    (ADN @teckel)

  6. Nach genauerer Überlegung würde ich gerne was zu den Chaospatinnen machen/ hören.
    Ich werde mal sehen, ob ich für einen ausführlichen Bericht bei Fnordwind, eine Patin begleiten kann. Falls es Einspieler in der Sondersendung gibt, könnte ich das dann runterkondensieren.

  7. Wir würden gerne eine deutsch/portugisische +1C@fè Ausgabe zu produzieren. Neben einem audio signal, dass wir auf den Stream packen können, würde ich auch ein LAN Kabel gut finden. streamen über Wlan is kind of risky ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.