Episoden

Die re:publica teilt sich ihren letzten Tag mit Droidcon und LinuxTag, die am 8. Mai in der Station starteten. Und so hat sich Claudia nicht nur Mirco als Moderator zur Unterstützung in die Sendung geholt, sondern auch allerlei Gäste, die über LinuxTag, Droidcon und ihre Themen erzählen. Den Auftakt macht Organisator Nils Magnus, der uns etwas über die Besonderheiten es LinuxTag erzählt. Es folgt Hauke Laging, der seine Projekte "Crypto für Alle" und "Alt aber sicher" vorstellt. Matthias Kirschner fordert mehr Bewusstsein für die erzwungenen Einschränkungen von Computern und eine Selbst-Ermächtigung. Frank Karlitschek und Daniel Molketin, die für ownCloud vor Ort sind, geben sogar einen kleinen Ausblick auf künftige Features. Ralf Staudemeyer und Herbert Braun berichten über ihr Anliegen, Android sicherer zu machen. Und das für jeden. "Wearable Data" ist das thematische Steckenpferd von Andreas Schreiber - ein ganz persönlicher Hintergrund hat ihn dazu gebracht, wie er uns in der Sendung berichtet. Und zum Abschluss gibt uns das Helferteam, repräsentiert von Stefan und Patrick, Einblick in die Arbeit hinter den Kulissen von Droidcon und LinuxTag.

 

Dauer: 1:42:52



Moderation:
avatar Claudia Krell Amazon Wishlist Icon
avatar Mirco Blitz

Gäste:
avatar Nils Magnus
avatar Hauke Laging
avatar Matthias Kirschner
avatar Daniel Molkentin
avatar Frank Karlitschek
avatar Ralf Staudemeyer
avatar Herbert Braun
avatar Andreas Schreiber

Hinter der Bühne:

Shownotes von: @mrmoe, quimoniz, @evitabley

Begrüßung

00:00:00

Special zu Droidcon und LinuxTag — Das re:publica-Gelände war vor der Sendung recht leer, der LinuxTag dafür brechend voll.

Erster Gast: Nils Magnus

00:01:27

(Google Plus)  — LinuxTag — Open Source — Angefangen hat es 1996, nun ist dies der zwanzigste Linuxtag — Nils ist Mitglied des erweiterten Vorstands — Do-ocracy — Linux-Stammtische, -Tage, -Treffen sind zahlreich — Bundesjustizminister Heiko Maas ist Schirmherr — BSI ist Mitaussteller — Der LinuxTag teilt sich die STATION BERLIN mit der re:publica und der Droidcon — "Wir fanden die Station als Location einfach super." (Nils) — Alle Ausstellungshallen können von allen Besuchern der verschiedenen Konferenzen betreten werden — Über 60 Projekte stellen aus — Greg Kroah-Hartman — Felix "FX" Lindner zum Themenbereich "heartbleed", "goto fail" — Erwartet werden 4000+ Teilnehmer, alleine heute werden etwa 1300 Mittagessen verteilt.

Zweiter Gast: Hauke Laging

00:17:15

(Hauke bei Twitter — Crypto für Alle)  — Kryptograhie — GPG — Die Komplexität der Kryptographie lässt sich nicht wirklich vereinfachen — Bruce Schneier — Die Wiedererkennbarkeit bei der Bedienung kann beim Lernprozess helfen — Vortrag "Strategie der Krypto-Qualifizierung" — Wie skalieren CryptoParties? (Damit es skaliert, braucht man pro Jahr 50.000 neue Nutzer)  — Hauke macht Lobbyismus für Krypto in der FU Berlin (Fachbereich Mathematik Informatik) — "Die Frage ist nicht machen wir es, sondern wann machen wir es?" (Hauke) — Liste deutscher Crypto Partys (Sichere Zweitrechner - Pitch von Hauke in 30 Sekunden — Alt, aber sicher) .

Dritter Gast: Matthias Kirschner

00:32:28

(Matthias bei Twitter — zur Person: — Free Software Foundation Europe)  — Vom Aussterben bedroht: die Universalmaschine Computer — In einem neuen Auto sind etwa 150 Computer, fast jedes Haushaltsgerät beinhaltet mindestens einen Computer — "Jedes Mobiltelefon im Sendezentrum hat mehr Rechenleistung als die komplette Menschheit, als wir auf dem Mond gelandet sind." (Matthias) — Die FSFE hat einen Stand auf dem LinuxTag.

Vierter und fünfter Gast Daniel Molkentin und Frank Karlitschek

00:42:16

(Daniel bei Twitter — Frank bei Twitter — OwnCloud — Daniels Blog)  — "Das ist die schönste Open-Source-Software, die ich seit langem gesehen habe. So schön, dass ich fast weinen musste!" (Claudia Krell zitiert Ralf Stockmann) — Danimo ist angestellter der OwnCloud Inc und arbeitet am Synchronisations-Client — 30-Sekunden-Pitch über OwnCloud — Dropbox, Google Calender, iCloud können auf einem eigenen Rechner ersetzt werden (Dropbox — Google Calender — iCloud)  — KDE — Wordpress — OwnCloud Hosting — "Es geht darum eine kompetente Entscheidung zu treffen" (danimo) — Franks Vortrag auf der re:publica: Fighting PRISM with a distributed and federated net — Mail — FTP — Web — OwnCloud hat über 200 Core-Entwickler in der Community und 20 bezahlte Entwickler — OwnCloud auf Github — Spenden derzeit nur an einzelne Entwickler möglich — Lob für Sascha Lobos Rede zur Lage der Nation (bei YouTube)  — OwnCloud 7 steht in den Startlöchern mit Server-to-Server-Sharing.

Sechster und siebter Gast: Ralf Staudemeyer und Herbert Braun

00:59:06

(Herbert Braun bei Twitter — Herberts Webseite — Ralf Staudemeyer bei Twitter — Ralf Staudemeyers Webseite)  — Morgige Keynote — Android beyond Snowden — Herbert arbeitete für die c't — "Endlich nähern wir uns dem Gossip-Format, das wir immer haben wollten." (Claudia) — "Wie kriege ich meine Frau dazu, so ein System zu benutzen?" (Ralf) — Google Play Store — "Man kann schon mal mit geringem Aufwand ziemlich weit kommen erstmal." (Herbert) — Ralf schreibt ein Buch, dessen Inhalte frei verfügbar sein werden — heise Verlag, Hannover — Herberts re:publica-Vortrag Facebook-Werbung: ein heiterer Bilderbogen — Ralfs zweiter Vortrag: Network security monitoring with Icinga — Nagios Icinga Cookbook bei O'Reilly Germany.

Achter Gast: Andreas Schreiber

01:15:59

(Andreas Schreiber bei Twitter — Quantified Self: Android Apps for Self Tracking with Wearables and Health-Monitoring Devices)  — Nike Fuelband — Andreas hatte vor ein paar Jahren einen Schlaganfall — "Ich bin ein großer Gegner von allem, das händisch ist." (Andreas) — Moves (mittlerweile bei Facebook) ("Ich hab auch nächtelang geheult, als die bei Facebook untergekommen sind." (Andreas))  — Andreas konnte mal Fahrerflucht-Vorwürfe gegen ihn durch GPS-Positionsdaten ausräumen — Der Blutdruck korreliert mit dem Gewicht — Nach dem Schlaganfall musste Andreas erstmal wieder sprechen lernen — Andreas' Hausarzt bevorzugt den PDF-Export — Barmer GEK (Barmer App)  — Noch sind Schrittzähler zu teuer für eine flächenddeckende Verteilung — Claudias Horrorvorstellung: Trackende elektrische Zahnbürsten — "Wenn die sagen 'deine Beiträge werden billiger', ist das eine verquere Freiheit." (Claudia) — Derzeit gibt es leider noch keine Übersicht über die Evilness der Wearable-Anbieter.

Neunter und Zehnter Gast: Stefan und Patrick vom Helferteam des LinuxTag

01:30:13

(Stefan — Patrick — Das Helferteam)  — Congress-Engel — Das Helferteam macht alles selbst — Man konnte sich schon immer spontan als Helfer melden — Helping Hands der re:publica — "Egal-Engel" helfen überall dort, wo gerade Hilfe benötigt wird — Die Organisation ist festangestellt, die Helfer arbeiten ehrenamtlich — Alles wird per Mailingliste organisiert, wenn man spontan helfen möchte, kann man sich einfach melden <mailto:helferorga@linuxtag.org> — In der Linux-Szene gibt es wenige Frauen, diese sind aber sehr engagiert.

Verabschiedung

01:41:08

Podcast Sendungsbewusstein.

Direkt nach der Keynote von Glen Greenwald starten wir unsere erste Sondersendung vom 30C3. Rüdiger Weis schwankt zwischen Schock und Zuversicht - dank Kryptographie nach Snowden. Mit Manfred Kloiber besucht uns ein Kollege der alten Schule: auch der Deutschlandfunk bestreitet ein umfangreiches Programm vom Kongress. Mit Analogtechnik. Die funktioniert. Die Seidenstraße - aka Rohrpost - ist eines der Highlights im CCH und Mey Lean Kronemann erzählt von der Planung. Barbara stellt ihr Subtitles-Projekt vor, Martin Haase enttarnt Sprachlügen unserer gewählten VolksvertreterInnen, Anne und Richard ziehen Parallelen zur Zeit der Romantik und Fiona und Arne nehmen Newbies auf dem Kongress mit ihrem Patenprogramm an die Hand.

 

Dauer: 2:04:30



Moderation:
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Paypal Icon
avatar Claudia Krell Amazon Wishlist Icon

Gäste:
avatar Rüdiger Weis
avatar Manfred Kloiber
avatar Mey Lean Kronemann
avatar Barbara
avatar Martin Haase
avatar Anne Marggraf Turley
avatar Richard Marggraf Turley
avatar Fiona Krakenbürger
avatar Arne Wichmann

Hinter der Bühne:

Shownotes von: @vale, mrmoe, SimonWaldherr, evita, BigMcIntosh91, Kambfhase, elektrobier, @Dr4k3

Intro

00:00:00

Begrüßung, Tim und Claudia verteilen den Segen (diskordianisch) — Die zweite Sondersendung dieses Jahr und überhaupt — Liveklatschen aus dem Publikum — Mehr Besucher als erwartet im Sendezentrum — Saal 1 und Saal 2 sind mittlerweile zu klein (zumindest während der Keynote) — 30C3 — Keynote in Saal 1 — "Den Überblick liefern die Shownotes" (Claudia) — Glenn Greenwald (Wikipedia — Guardian — Twitter — Big Brother)  — The Guardian — Die Sondersendung ist ein Experiment — Staubsauger und Kaffeemaschine sind alleine in der Metaebene — Der Congress repräsentiert die "Szene" nach außen — Das BCC in Berlin — "Es ist gefühlt immer noch wie der erste Congress" (Tim) — Kryptographie — "Das gefühlte Allheilmittel Kryptographie" (Claudia).

1. Gast - Rüdiger Weis 00:10:10

Er war schon auf dem Congress als dieser noch im Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg stattfand — "Der Congress ist auf dem Weg die größte Konferenz zu werden" (Rüdiger) — "Wir waren am Anfang Hacker, die nur spielen wollten" (Rüdiger) — Magie schaffen mit (Open Source — Mathematik)  — Kryptographie ist die letzte "Verteidigungslinie" vor den Geheimdiensten — Mit dem Jubiläum werden sich die Hacker ihrer sozialen Verantwortung bewusst — Davor war viel ausprobieren und "Spielerei" — "HTTPS-Everywhere" Browser Plugin — EFF — Adblocker — Geschlossene Systeme erschweren das sichere Browsen — Kernthesen aus dem Vortrag von Rüdiger Weis — Talk "Kryptographie nach Snowden" — "An der 'starken Kryptographie' beißen sich die Geheimdienste noch die Zähne aus" (Rüdiger) — "Schwache Kryptographie ist noch viel kaputter als wir gedacht haben." (Rüdiger) — OTR (Plausible deniability)  — TOR — Je mehr Leute verschlüsseln, desto mehr Rauschen — Der Pessimismus von früher ist heute Realismus — Europäisches Parlament — Echelon — Google analysiert die Online-Bewegungsdaten der Nutzer — England und die Pressefreiheit — Greenwalds Interview mit der BBC — "Manchmal nervt die Zuversicht der Blogger und Podcaster" (Rüdiger) — "Es ist ein Segen, dass es [soziale Medien] gibt." (Rüdiger) — Rüdiger findet, dass Wachstum wichtig ist ("Bitcoin - eine kleine Gruppe von Leuten, die der chinesischen Regierung Angst machen" (Rüdiger))  — Bitcoin.

2. Gast - Manfred Kloiber 00:28:44

Deutschlandfunk — WDR-Reporter — WDR Computerclub — Wolfgang Back — Wolfgang Rudolph — Studio in Saal 17 — Deutschlandfunk nutzt analoges Equipment (funktioniert) — Sie waren auf dem 27c3 das erste mal da (27c3)  — Das Verhältnis zwischen CCC und Presse ist nicht ideal — Erfa-Kreise des CCC — Die Lange Nacht der Hacker — Constanze Kurz — Andy Müller-Maghun — Smartes Heim, Glück allein — Forschung aktuell — Dokumente und Debatten (auf Wikipedia)  — Manfred hat eine starke technische Affinität — Die Stimme des CCC wird endlich öffentlich gehört (NGO Position) — "Der CCC hat eine Funktion wie eine NGO übernommen" (Manfred) — NGO — Dem Öffentlichen Rundfunk wird nachgesagt, dass die Hörer sehr alt sind — GEZ.

3. Gast - Mey Lean Kronemann 00:41:32

Seidenstraße (Video auf Vimeo)  — Sie haben ca. 2km Drainage-Rohr verlegt — Wickelfalzrohr — Rohrpost — Transmediale — DECT — GSM — Erstmalig können auf einem Congress physikalische Nachrichten verschickt werden — Auf dem 31c3 soll es keine Rohrpost geben — "Dieses Brandschutz-Routing ist [..] ein Schmerz im Hintern" (Mey Lean) — "We like Rohrpost because it sucks" (Tim) — Octo — "Deep Capsule Inspection" (Mey Lean) — "Wir haben mehr Bandbreite als das NOC" (Mey Lean) — NOC — Rohrpost-Debugging (Debugging)  — "DDoS" und "Man-in-the-middle-Angriff" in der Rohrpost (DDoS — Man-in-the-middle-Angriff)  — "In der Seidenstraße wird alles nachgespielt was auch im richtigen Netzwerk passiert" (Tim) — Hyperloop — C5-System (Chaos Communication Congress Certified Capsule) — "Routing mit menschlichem Antlitz" (Tim) — Telekommunisten.

4. Gast - Barbara

00:58:16

Subtitle Projekt — FEM — Barrierefreiheit steht im Vordergrund (Barrierefreiheit)  — Untertitel — Gebärdensprache — Die Subtitles der RP13 waren zugekauft, hier ist alles freiwillig — "Subtitles sind ein Schritt zur Durchsuchbarkeit von Inhalten" — 30c3.shownot.es.

5. Gast - Martin Haase (maha) 01:09:15

maha hat den festen Job als Phrasendekonstrukteur auf dem Congress (Phrase (Linguistik))  — 1337Kultur — Neusprech Blog — maha ist auf vielfachen Wunsch in der Sondersendung (und hat bereits mit Tim und mit Claudia gepodcastet)  — "maha genießt bereits Kultstatus mit seinen Vorträgen" (Claudia, sinng.) — Keine Anhaltspunkte für flächendeckende Überwachung (Video) — NSA-Affäre und der Landwirtschaftsminister — Ronald Pofalla () — "Argue line", gemeint ist die Argumentationslinie — Afghanistan — "Unsere Freiheit muss eingeschränkt werden, damit sie am Hindukusch verteidigt werden kann." (Tim) (Tim spielt auf eine oft zitierte Aussage Peter Strucks an)  — "Der Hindukusch wird im Sauerland verteidigt" (maha) — Guido Westerwelle — Steffen Seibert (Regierungssprecher) — Früher waren Interviews launiger und eher wie Podcasts und "normale" Gespräche — Gregor Gysi ("Viele Politiker können spontan reden – aber nicht gut" (maha))  — Lauterbach — "Man könnte die GroKo bei Gelegenheit mal wieder abwählen" (maha) (GroKo, Abkürzung für Große Koalition)  — "Ein Wechsel des Regierungssprechers wäre auch nicht schlecht" (maha) — Jacob Appelbaum — Die vierte Gewalt — Glenn Greenwald — Keynote vom 30c3 — "Politiker und Journalisten sind voneinander abhängig" (maha) — "Maha-certified politicians" (Claudia).

8. und 9. Gast - Fiona und Arne

01:45:25

Fiona auf Twitter — Projekt Chaospatinnen — Wau Holland — Es gibt über 100 Patenkinder und 30 Patinnen — Das Engelsystem (Engelsystem intern — 30C3 Wiki)  — "Regeln" für den Kongress "ToDos" (z.B. "Take a bath in the Bällebad, lose your smartphone and find another")  — Die Übersichtlichkeit der Workshops sollte verbessert werden — Die Assemblies.

Verabschiedung und Infos

02:00:21

Podcast Assembly auf dem 30C3 — Sendungsankündigung (jeweils von 18:30 bis 20:30) .

Outro

02:04:31